Juni :: Stille Meditation

Im Mai wollte ich gestalten. Aber statt mehr und mehr wurde es weniger und weniger – Der Frust wurde größer und größer. Und erst als mir zum ersten Mal das Wort “Überlastungsdepression” um die Ohren gefetzt wurde – von einer Person, die das darf – wurde ich endlich ruhig. So ruhig, dass es erst schmerzhaft…

Continue reading

Mai :: Gestalten

Nachdem uns der April unerwartet vom Winter in den Sommer katapultiert hat, sind wir nun braun und sonnengebrannt im Mai gelandet. Das geht alles ziemlich rasant, aber an so manchen Tagen finde ich das durchaus reizvoll. Im April wollte ich schreiben und ich habe das auch mehr getan als zuvor. Ich habe beim Schreibwettbewerb “Weil…

Continue reading

April – Worte finden

Mit dem letzten Atemzug des März hat sich auch noch viel Verwirrung gelöst und langsam spinnt sich ein Faden, trennt alte Muster auf und liegt in meiner Hand bereit, neu verstrickt zu werden. Die Jahreszeiten sind im Wandel und so fühle ich mich auch. Das ist zuweilen anstrengend, zuweilen aber auch befreiend und lösend. Die…

Continue reading