März – sanfte Entwirrung

März – sanfte Entwirrung

Hallo März. Die Kältewelle hat Dich herbei gespült. Doch wie Wellen so sind, wird sie sich jetzt wieder zurückziehen und Dich hier am Strand des Frühlings zurücklassen. Ich freue mich auf Dich.

 

Mein Kopf wurde vom Winter, von den vielen dunklen Stunden zu vielen Nachdenkens, von lazarettgeprägten Tagen und dem immer wieder Aufbäumen alter Träume und Wünsche ordentlich verwirrt. Wie ein Wollknäuel, gerade den Pfoten einer Katze entrissen, sitzt es da ein Hirn in meinem Kopf und hängt in verworrenen Fäden vor meinen Augen herum. Es ist höchste Zeit da etwas Ruhe reinzubringen. Das ist mein Motto für den März. Denn ich kann dem Frühling, den aufblühenden Ideen und dem sonnengetränkten Energieschub nicht entgegentreten, wenn in mir drin dieses Chaos herrscht.

Den Februar habe ich komplett durchmeditiert und meine Meditationszeiten stetig verlängert. Das freut mich vor allem in Bezug auf meine Sitzhaltung, mit der ich lange Zeit zu kämpfen hatte und die meine Meditationspraxis stark beeinträchtigt hat. Mittlerweile schaffe ich es gut den Kopf damit zu beruhigen und ich wünsche mir, dass mir diese Ruhe weiterhin hilfreich sein wird. Ich habe auch wieder mehr Yoga gemacht und möchte das fortführen, weil es meinem Körper so sehr gut tut.

Und ich möchte auch die Fäden, die der Winter hier durch die Wohnung gesponnen hat entwirren und meine Müdigkeit eintauschen gegen Alltagsenergie, die mir hilft auch dieses Chaos hier um mich herum zu bewältigen.

Das alles möchte ich aber sanft und achtsam angehen. Denn die Verwirrung hat sich ja auch langsam eingeschlichen. Wenn ich ein an einem Wollknäuel grob hin und her reiße, verwirrt es sich nur noch mehr und ich muss am ende Fäden herausschneiden. Das bedeutet Knoten im Faden und die möchte ich gern meiden. Möge es mir gelingen. Und möge der Frühling bald seinen Weg zu uns finden.

Im Jahr der Möglichkeiten geht es im März um das Thema Alltagsmanagement. Ihr könnt Euch gern noch dazu anmelden!

Bei Sonja auf dem wertvoll-blog gibt es mehr Monatsmottos zum Nachlesen.

1 Reply on “März – sanfte Entwirrung

  1. Liebe Nadine,
    ich wünsche dir einen wundervollen März! Und viele Möglichkeiten, die zur Entwirrung beitragen!
    Liebe Grüße,
    Sonja

Leave a Reply

Your email address will not be published.*