9 Montage // 9 Mondays

English version below

Drei Tage sind ohne Schreiben vergangen. Drei Entwürfe liegen hier irgendwo im Dashboard herum, aber keiner war es wert veröffentlicht zu werden. Nicht, dass ich täglich hochwertigsten Content hier veröffentliche. Aber Sommergejammer – das war selbst mir zu blöd.

Denn nein, ich mag nicht mehr jammern und über den Sommer klagen. Aber gerade der hat mir in den letzten drei Tagen extrem zu schaffen gemacht. Zusätzlich zur letzten Schulwoche, dem rauschenden Schulabschlussfest am Donnerstag, dem Zeugnistag Freitag. Wie jedes Jahr hing all das an mir, aber auch darüber hatte ich keine Lust zu klagen. Es ist einfach so.

Was ich schaderer finde, ist, dass dadurch auch jegliche Energie und Motivation fürs Kreative verloren geht. Es dreht sich alles ums Überleben und Durchkommen, durch den Tag. Was essen wir, was machen wir, wann kann ich die Fenster wieder öffnen?

Gestern haben wir auf dem Balkon geschlafen. Ein bisschen wie Camping. Heute schlafe ich mit dem Jüngsten im Wohnzimmer. So ist das in den Ferien, kein Tag gleich, alles durcheinander, alles erlaubt. Irgendwie schön und doch anstrengend. Trotz allem muss ich morgen um 6Uhr raus und für die Arbeit nach Linz. Jonglieren aller Pflichten, die Kinder verwalten, den Großen ans Antibiotikum erinnern. Und daran, dass das nicht die beste Kombi ist mit Alkohol. Friseurtermin für die verzweifelte Tochter ausmachen, HNO Kontrolle für den Großen, Koffer packen am Ende der Woche. Was braucht man schon, wenn man nach NYC fliegt? Dann habe ich eine Woche Pause, Luft holen, arbeiten, atmen. Und dann fliege ich hinterher.

In meinem Kopf tauchen Ideen auf. Ich lese viel und das inspiriert zum Schreiben. Aber die Motivation fehlt, die Energie um Kreativität rauszulassen. Ich jammere schon wieder. Oder sind das einfach nur Tatsachen?

Morgen also erster offizieller Ferientag von… Vielen. 9 Wochen frei. Ich weiß noch, als irgendwer auf Instagram postete: “Nur noch 9 Montage in diesem Schuljahr!” und ich kurz Schnappatmung hatte. Jetzt sind es 9 Montage bis Schulanfang. Auch Schnappatmung, aber in die andere Richtung. Es wird wie immer schnell vergangen sein. Ich werde dann 46 sein, was sich wesentlich älter anfühlt als 45. Aber ich werde ankommen. Da drüben, auf der anderen Seite von dem großen Feriensee. Los geht’s!

***

Three days have passed without me writing anything. Three drafts are lying around in my dashboard. None was worth publishing. It’s not that every content every day is extremely valuable. But another one about those endless long and hot summer holidays – even I found that annoying.

Because no – I do not like moaning about the summer and the heat. But then again it was exactly that what made life hard for me in the past days. On top of the last week of school, a big end of year celebration, last day on Friday. All those moments. And it was all on me again. But even about that I did not want to complain. It’s just the way it is.

What I pity more is that all my motivation and energy for creating something is vanishing with the heat. It’s all just about surviving, getting through the days. What are we eating, what are we doing and when can I open the windows again?

Yesterday we slept on the balcony. It’s a bit like camping. Today I am sleeping in the living room with the youngest. Those are the Holidays. No day like the other. Everything chaotic, everything is allowed. It’s kind of nice but also hard work. Still — i have to get up at 6am tomorrow morning to go to Linz. Juggling all my duties and chores, administrating the kids, reminding the oldest to take his antibiotics. And to not mix it with alcohol. Making a hair dressers appointment for the daughter, a doctors appointment for the oldest, packing suitcases at the end of the week. What does one need when going to NYC? Then I have a break for a week. Work. Breathe. And then I follow them.

Sometimes ideas pop up in my head. What to write. What to draw. I read a lot and that inspires me to write. But I am lacking motivation to let the creativity flow. No energy to move or do anything. I might be whining again. Or maybe it’s just facts.

So tomorrow it’s officially first day of School holidays. 9 weeks off for the kids. I remember someone posting on instagram: “Only 9 Mondays left in this school year.” and I freaked out. Now it’s 9 Mondays left until the school year starts. And I freak – just in the other direction. It will have passed quickly. I will then be 46 which feels much older than 45. But I will get there, I will arrive on the other side of the big Holiday ocean.

Schreibe einen Kommentar