Die Suchen ach dem Zeichen ist schwierig. Angeblich kann man sich ein Zeichen überlegen oder es wird einem quasi gezeigt in dem Moment, in dem man um ein Zeichen bittet, wenn man wissen will, ob man auf dem richtigen Weg ist im Leben. Ich frage mich oft, was mein Zeichen wohl ist. Mir ist noch keines begegnet.

Spiralen gefallen mir. Faszinieren mich und ich zeichne sie auch oft in verschiedensten Ausführungen. Ich liebe Spiralen. Aber ist die Spirale mein Zeichen? Sie begegnet mir selten, eigentlich fast nur, wenn ich sie selbst zeichne. Aber vielleicht bin ich auch nicht auf dem richtigen Weg. Obwohl ich ja glaube, dass ich auch nicht ganz falsch dahinwandern kann, denn so schlecht fühlt sich dieser Weg nicht an und es gibt immer wieder Ecken, die mir gefallen und an denen ich denke: Das passt schon so. Da hängen keine Spiralen. Da ist es einfach nur schön.

Dann gibt es Momente, die mich sehr berühren. Meistens sind das Erzählungen vom Tod. Da fühle ich etwas ganz besonderes, weil es etwas ist, was ich selbst schon erleben musste. Nicht den Tod, aber den Verlust eines Menschen an den Tod. Das ist ja per se nichts wirklich besonderes, das geht ja vielen Menschen so. Aber ich spüre dann immer eine Verbindung. Ich spüre ihr Empfinden und ich spüre in mir einen tiefen Frieden mit meiner Trauer zum einen Frieden geschlossen zu haben. In dieser Trauer aber auch etwas zu haben, mit dem ich da draußen etwas bewegen kann. Durch Worte. Durch das Schreiben von Geschichten, die das Thema aufgreifen. Und als ich eben wieder auf Facebook dem Thema Tod und Trauer begegnet bin, da dachte ich mir, dass der Tod mein Zeichen sei. Der Tod ist mein Zeichen und sagt mit: Hier sollst du lang. Hier gehörst du hin. Hier kannst du heilen und etwas bewirken. Das ist deine Aufgabe.

Tja und da stehe ich nun und frage mich, was ich tun soll. Eigentlich steht es da oben eh. Geschichten über den Tod schreiben. Über die Trauer. Über Verlust. Dass ich das kann, ist keine Frage. Nur warum ich bin heute noch nicht auf die Idee gekommen bin, das schon. Aber eigentlich ist das jetzt auch egal.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *